Die Sprache des Wassers

Vierzehn Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe der Katharina-Henoth-Gesamtschule entwickelten in ihrer Freizeit ein Theaterstück auf der Grundlage des preisgekrönten Jugendbuchs „die Sprache des Wassers“.

Zu den Themen des Buches wie Mobbing, Fremdsein, Freundschaft und Liebe entwickelten die Teilnehmer des Projektes einzelne Szenen, die die Geschichte der 13- jährigen Kassienka erzählen, die mit ihrer Mutter von Polen nach England auswandert, um ihren Vater zu suchen.

Theaterpädagogische Leitung:
Ise Dederichs und Renate Passmann

Koordination: Marietta Kolkmann

Gefördert wurde das Projekt von der LAG Jugend und Literatur NRW e.V.