Wird geladen ...

Anhörung am 15. Nov. 2022 im Landtag NRW: Schriftliche Stellungnahme des Runden Tischs zu Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für psychisch belastete Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen inkl. Berufskollegs in Köln

Am 15. Nov. 2022 gab es eine Anhörung des Ausschusses für Schule und Bildung, des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales und des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend im Landtag NRW zu Antrag von der Fraktion der SPD zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Familien im Bildungsbereich.

Der Runde Tisch zu Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für psychisch belastete Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen (inkl. Berufskollegs) in Köln, der an der Katharina-Henoth-Gesamtschule vom Oberstufenleiter Winfried Schneider ins Leben gerufen wurde, hatte im Vorfeld eine Schriftliche Stellungnahme abgegeben, die von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Runden Tisches, Schulen und Organisationen unterstützt wurde. Auch die Bezirksschüler*innenvertretung Köln hatte eine schriftliche Stellungnahme abgegeben.

Safiya Larhtami, Mitglied im Bezirksvorstand der Bezirksschüler*innenvertretung, war sogar als Sachverständige von den Ausschüssen eingeladen und stand dort Rede und Antwort. Begleitet wurde sie unter anderem von einigen Personen des Kölner Jugendrings. Auch Winfried Schneider von der Katharina-Henoth-Gesamtschule war bei der Anhörung im Landtag mit dabei.

(Bericht von Winfried Schneider)

Mein Lebenszeichen – eine lyrische Reise auf dem Weg gesund zu werden

Anlässlich des Tages der seelischen Gesundheit fand am Montag dem 10. Oktober
2022 eine Lesung der Autorin Mascha Krupka in der Katharina-Henoth Gesamtschule statt.
Die Autorin, die sich für die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen einsetzt,
lud das Publikum ein, sie zu begleiten auf einer lyrischen Reise durch die Welt der
Emotionen.
Aus eigener Erfahrung schilderte sie den Weg aus Krisen hin zu einem für sie als
lebenswert empfundenen Leben.
Die Lesung widmete sich besonders dem Prozess der Heilung. Der Heilung auf
ganz persönlicher Ebene, aber auch im gesellschaftlichem Sinne.
In dem Zusammenhang setzte sich die Autorin mit der Frage auseinander, wie man
es schafft in solch krisenhaften Zeiten wie heute nicht den Mut zu verlieren.
Nach einleitenden Worten des Schulleiters Martin Süsterhenn, schaffte es die
Autorin, dass ihr um die 20 Zuhörer*innen gebannt lauschten.
Im Anschluss fand ein persönlicher Austausch zwischen Autorin und Publikum
statt, welcher die intime Atmosphäre des Abends widerspiegelte und deutlich
machte, wie wichtig es ist, zugewandt und wertschätzend aufeinander zuzugehen.
Die Autorin zeigte sich von einer sehr verletzlichen und persönlichen Seite, sodass
nochmal eine andere Art des Dialogs möglich war.
Abschließend kann man sagen, dass es ein sehr intensiver und gelungener Abend
war, an dem alle etwas Mitnehmen konnten.
Organisiert wurde der Abend von der Katharina-Henoth-Gesamtschule, dem
Sozialpsychiatrischen Zentrum in Kalk, sowie der Katholischen Öffentlichen
Bücherei St. Theodor/St. Elisabeth.

Sport LK erfolgreich beim Köln Marathon

Der Sport Leistungskurs der 12. Jahrgangsstufe hat in diesem Jahr beim großen Generali Köln Marathon am 2. Oktober teilgenommen und dabei den 14. Platz in der Gesamtwertung der Schülerstaffeln belegt. Für die 42,195 Kilometer quer durch Köln haben die 6 Schülerinnen und Schüler insgesamt knapp über 4 Stunden benötigt. Teilgenommen haben Tugcè Ünal, Firas Azeez, Max Puschkarev, Dylan Iseselena, Arjanit Fazlija und Jihan El Forkh. Das war ganz großer Sport!

Alles gegeben

.. haben die Schüler:innen der KATHI am 13.9.2022 beim diesjährigen EUFH SprintCup Finale im Leichtathletikstadion des ASV Köln! 

Hier trafen die schnellsten Schüler:innen Kölns unterschiedlicher Altersklassen aufeinander, um sich in packenden Vorläufen unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauenden miteinander zu messen. 

Die KATHI entsandte Serena Bianco, Bonel Mpaka, Halima Azmedroub, Janina Mertens, Melos Hasdemir, Miriam Karama, Ricardo Gharehkhani, Stefan Samir Naser, Tarik Yilmaz und Jeffrey Ojukwu-Mba. 

Mit einer spitzen Zeit erreichte Bonel sogar den Finallauf in der Altersgruppe der “ältestesten” Läufer und belegte in einem spannenden und sehr knappen Finale, dem 40m Sprint aus dem Startblock, letztlich den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch! 

Bei bestem Wetter erlebten alle Beteiligten einen aufregenden, Adrenalin-geladenen Tag mit vielen sportlichen Eindrücken und dem Ehrgeiz, beim nächsten Mal wieder zu den Schnellsten zu zählen! 

Begleitet wurden die Läufer:innen der KATHI von Herrn Greune und Frau Rohde sowie der Praxissemesterstudentin Moana Kleine. 

“Alle Kinder essen mit”

Die Stadt Köln ermöglicht in einer besonderen Form finanzielle Unterstützung für Familien. Alle Informationen speziell für Köln finden Sie hier:

Um Familien zu unterstützen, die über ein zu geringes Einkommen verfügen, um ihre Familien gut versorgen zu können, aber zu viel Einkommen, um entsprechende Unterstützung zu erhalten, gibt es seit dem vorigen Schuljahr die Möglichkeit, über einen vergleichsweise unkomplizierten Antrag Unterstützung zu erhalten.

Dieses Programm des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) heißt „Alle Kinder essen mit“. Es richtet sich genau an die Familien, die knapp über der Grenze zur regelmäßigen Unterstützung durch die Sozialgesetzgebung liegen.

Genaueres hierzu erfährt man über den folgenden Link:

https://www.mags.nrw/haertefallfonds

Sprechen Sie gerne auch vertrauensvoll die TutorInnen an.

Die Kathi bei der Eurobasket

Am Mittwoch, den 7.9.22, waren wir (23 Schüler*Innen der 6. Klasse) in der Kölnarena und haben zwei Partien der Basketball-EM geschaut. Das erste Spiel gewann Litauen gegen Bosnien mit 87:70. Die Kölnarena war gut gefüllt und die Fans aus Litauen und Bosnien waren sehr laut. Die kurzen Pausen zwischen den Vierteln nutzten wir, um Essen und Getränken zu kaufen.

Nach dem ersten Spiel ist die Hälfte der Gruppe nach Hause und einige sind noch geblieben, um das zweite Spiel Frankreich gegen Slowenien mit NBA-Star Luka Doncic zu gucken. Die Zeit bis dahin nutzten wir, um bei einem Gewinnspiel mitzumachen und die Aktionen außerhalb der Kölnarena auszuprobieren. Pünktlich zum Tip-Off waren wir wieder auf unseren Plätzen. Unsere Gruppe hat zu Frankreich gehalten. Am Ende aber hat Slowenien mit 88:80 gewonnen. Danach konnten wir noch ein wenig bleiben und viele von uns haben noch Fotos mit dem Maskottchen gemacht. Insgesamt war es ein toller Ausflug, der uns viel Spaß gemacht hat. Deswegen möchten wir uns gerne bei allen bedanken, die uns das ermöglicht haben. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Event in der Kölnarena.